Laden...

Von Anfang an Spaß am Lernen und insbesondere am Lesen zu vermitteln, sehen wir als unseren ureigensten Auftrag. Wir fördern mit unseren Angeboten die Informations- und Medienkompetenz der Schüler*innen. So betrachten wir uns als Kooperationspartner aller Bildungseinrichtungen in und um Wertheim und halten die Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführenden Schulen für elementar.

Wir beginnen niederschwellig mit den Jüngsten in Kindertagesstätten, setzen unser Engagement bei Grundschülern fort und haben unser Ziel erst erreicht, wenn sich Schüler*innen weiterführender Schulen dauerhaft für die Medienwelt in ihrer ganzen Vielfalt interessieren und unser Angebot sowohl schulisch als auch privat nutzen.

Kindertageseinrichtungen

Der frühe Umgang mit Büchern, frühkindliche Leseförderung und das behutsame Heranführen an die Medienwelt wird von der Wissenschaft und Forschung unbedingt empfohlen. Dazu haben wir verschiedene Konzepte entwickelt, die Kinder einladen, unsere Bücherei als einen Wohlfühlplatz kennenzulernen, der ihnen vor allem reichlich „Lesefutter“ bietet.

Wir freuen uns über einen Besuch mit Ihrer Kita-Gruppe und zeigen unseren jungen Besucher*innen bei einem kleinen Rundgang, wie unsere Bücherei funktioniert. Gerne laden wir sie dabei in unser kleines Bilderbuchkino ein oder zeigen noch eine Geschichte im Kamishibai.

Für Kinder im Kita-Alter ist der Büchereiausweis kostenlos. Wenn Sie möchten, lassen wir Ihrer Gruppe vor Ihrem Besuch bei uns Anmeldekarten zukommen. Wenn Sie die ausgefüllten und von den Erziehungsberechtigten unterschriebenen Anmeldekarten mitbringen, können die Kinder bei ihrem ersten Büchereibesuch gleich verschiedene Medien kostenfrei ausleihen.

Schulen

In der Grundschule steht das Lesenlernen als wichtige Schlüsselqualifikation im Vordergrund. Informations- und Medienkompetenz werden in den weiterführenden Schulen wichtig. Unsere Angebote für Schulen zielen darauf ab, Sie bei der Vermittlung dieser Fähigkeiten zu unterstützen. Unsere Leistungen sind bedarfsorientiert, bauen aufeinander auf und können jederzeit modifiziert werden.

Neben Bibliotheksführungen bieten wir Ihnen lehrplanbezogene Themenrallyes, Medienkisten, die wir nach Ihren Wünschen zusammenstellen, die Organisation von Autorenlesungen, Praktikumsplätze für Sozialpraktika und die Berufsorientierung und vieles mehr.

Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin (vorzugsweise Mittwochs, Donnerstag oder Freitags zwischen 8:30 und 11:00 Uhr). Wir freuen uns auf einen Besuch Ihrer Schulklasse.

Das Gesamtangebot finden Sie hier in unserer Broschüre für Bildungseinrichtungen.

Schüler Tablets

Antolin – mit Lesen punkten

Antolin ist ein innovatives Portal zur Leseförderung. Die Schüler*innen lesen ein Buch und beantworten dann im Internet Quizfragen zum Inhalt. Auf diese Weise fördert Antolin das sinnentnehmende Lesen und motiviert die Schüler*innen, sich mit den Inhalten der gelesenen Bücher auseinander zu setzen.

Die Lesefertigkeit ist mit vielen (intellektuellen) Fähigkeiten unmittelbar verbunden: Sie beeinflusst die Entwicklung des Vorstellungsvermögens, der Fantasie, der Sprach- und Ausdrucksweise und ist Grundlage für die Erfahrung, wie bereichernd und (ent-)spannend Lesen sein kann. Diese Fähigkeiten und Erfahrungen zu entwickeln und zu fördern ist das Ziel von Antolin.

www.antolin.de

Leseförderung

Leseförderung ist für uns eine zentrale Aufgabe. Deshalb bieten wir allen Schüler*innen die Möglichkeit bei Antolin mitzumachen. Wir übernehmen die Registrierung und geben den erforderlichen Benutzernamen und das Kennwort für das Login aus. Die Fragen zu den gelesenen Büchern können im Internet von zu Hause aus oder in der Stadtbücherei beantwortet werden. Bei uns gibt es eine große Auswahl spannender Bücher, die wir mit einem Antolin-Raben gekennzeichnet haben. Zum Schuljahresende bekommen die Kinder eine Urkunde und die fleißigsten Leser*innen erhalten ein kleines Geschenk.

Lesepaten

Die Lust am Lesen zu wecken, betrachten wir als eine unserer wichtigsten Aufgaben. Unterstützt werden wir dabei von unseren ehrenamtlichen Lesepat*innen, die zu uns kommen oder in Kindertagesstätten gehen, um für (Vorschul-)Kinder vorzulesen.

Ob auswärts oder hier bei uns, Eines ist in jedem Falle garantiert: ein sehr aufmerksames, sehr lebendiges Publikum, das das Gehörte unmittelbar kommentiert. Und dabei haben Alle ihren Spaß!

Kommen Lesepat*in und die kleine Zuhörerschaft regelmäßig zusammen, entwickelt sich oftmals sogar ein sehr persönliches Verhältnis. Und ganz spielerisch und fast schon nebenbei ist erreicht, was Lesespaß bedeutet: der Wunsch, immer weiter und weiter zu lesen!

Sie würden gerne ehrenamtlich Lesepat*in werden und für Kinder vorlesen? Darüber freuen wir uns ganz besonders! Sprechen Sie uns einfach direkt an oder kontaktieren Sie uns per Mail.