Über Michaela Stock

Leitung der Bibliothek Organisation Medienbereitstellung Leseförderung Veranstaltungen Öffentlichkeitsarbeit „Chancengerechtigkeit bedeutet für uns, dass sich alle Bürger gleichermaßen informieren können.“ Telefon: 09342/301-566 stock@stadtbuecherei-wertheim.de

Leseförderung hat bei uns im Sommer Hochkonjunktur!

Im Sommer ist bei uns immer die heiße Phase der Leseförderung. Während der Ferienleseclub "Heiß auf Lesen" noch in vollem Gange ist, haben wir das Antolin-Jahr zu Beginn der Sommerferien abgeschlossen und freuen uns sehr,

Von |2018-10-15T14:46:46+02:0013. August 2018|Kategorien: Bildung|Kommentare deaktiviert für Leseförderung hat bei uns im Sommer Hochkonjunktur!

Vielleicht wird DSGVO zum Unwort des Jahres ;-) ?

Liebe Benutzerinnen, liebe Benutzer, wir möchten von Ihnen nur die Daten erheben, die wir für die Organisation der Ausleihe benötigen und Sie bitten, uns mitzuteilen, zu welchen Zwecken wir Sie informieren dürfen. Deshalb bitten wir

Von |2018-06-15T18:26:24+02:0017. Juni 2018|Kategorien: Service|Kommentare deaktiviert für Vielleicht wird DSGVO zum Unwort des Jahres ;-) ?

Wohldosierte Literaturtipps in der „Literatur Garage“

Die "Literatur Garage" ist ein kleines, aber feines Magazin mit interessanten Rezensionen für alle Altersgruppen, spannenden Interviews und Meldungen zum Literaturbetrieb. Vier Mal im Jahr erscheint die Zeitschrift, die Sie entweder als Desktopversion lesen können

Von |2018-06-15T11:18:50+02:0015. Juni 2018|Kategorien: Medien|Kommentare deaktiviert für Wohldosierte Literaturtipps in der „Literatur Garage“

Gewinner des BEO-Kinderhörbuchpreises!

"Ein Rausch für die Ohren und den Kopf, der einen so schnell nicht mehr loslässt." "...ein Elf-Stunden-Trip der Extraklasse..." So begründet die Jury des BEO-Kinderhörbuchpreises u.a. ihre Entscheidung für "Die Mühle" von Elisabeth Herrmann in

Von |2018-01-22T17:12:30+01:0022. Januar 2018|Kategorien: Medien|Kommentare deaktiviert für Gewinner des BEO-Kinderhörbuchpreises!

Medientipp von Iwona Cebula „Suleika öffnet die Augen“

Die junge russische Schriftstellerin und Filmemacherin Gusel Jachina erhielt für ihren Debütroman "Suleika öffnet die Augen" 2015 den russischen Nationalpreis Bolschaja Kniga. Die Geschichte der tatarischen Bäuerin Suleika, die aufgrund ihrer Herkunft von ihrem Mann

Von |2017-09-04T14:05:08+02:0015. Juni 2017|Kategorien: Medien|Kommentare deaktiviert für Medientipp von Iwona Cebula „Suleika öffnet die Augen“